ABOUT

E


Passion and aesthetics are the focus of the Swiss artist with French roots Michaël Lucerne, born in 1964. As an autodidact, he portraits the presence in the neo-expressionist style. Several study visits between 1992 and 2018 in the USA, Morocco, Oman, Egypt, Slovakia, Italy and France represent a decisive source of inspiration.

The interplay of various techniques, his style of life and the personality associated with it form an individual world in which Michaël Lucerne moves freely. He does not limit himself to only one art genre as he also deals with sculpture, photography, design and graphics. The main focus of his work is on motifs such as the human body and its expressive artistic realization. But also nature elements, architecture as well as social phenomena are found in the works of Lucerne, of which many are placed in the public space

Since the Since the beginning of 2020, Lucerne has been living and working at Château de la Houillère in France. In his large castle hall studio, he invents "Images au feu de bois" (wood burning pictures) and his "Image sur Image" murals. These were shown for the first time in his newly opened gallery in Luzern.

Michaël Lucerne's brushwork is fast and wild. Its strong color combinations are clear and unmistakable.


D


Passion und Ästhetik sind es, welche beim 1964 geborenen Schweizer Künstler mit französischen Wurzeln im Mittelpunkt stehen. Als Autoditakt verarbeitet er die auf ihn einwirkende Gegenwart im Neo-expressionistischem Stil. Mehrere Studienaufenthalte zwischen 1992 und 2018 in den USA, Marokko, Oman, Ägypten, der Slowakei, Italien und Frankreich, stellen dabei eine entscheidende Quelle der Inspiration dar. 

Das Zusammenspiel seiner vielseitigen Arbeitsweise sowie seines Lebensstils und der damit verbundenen Persönlichkeit bilden eine individuelle Welt, in welcher sich Michaël Lucerne frei bewegt. Dabei beschränkt er sich nicht auf eine Kunstform per se, er beschäftigt sich ebenso stark mit der Bildhauerei, der Fotografie, dem Design und der Grafik. Im Zentrum seiner Arbeiten stehen vor allem Motive wie der menschliche Körper und dessen ausdrucksstarke künstlerische Umsetzung. Aber auch Naturelemente, die Architektur sowie gesellschaftliche Phänomene finden sich in den Werken Lucernes wieder, die zahlreich im öffentlichen Raum platziert sind.

Seit Beginn des Jahres 2020 lebt und arbeitet Lucerne auf Château de la Houillère in Frankreich. Er erfindet, in seinem grossen Schloss Saal Atelier, "Images au feu de bois" (Holzbrennbilder) und seine "Image sur Image" Wandbilder. Diese wurden erstmals in seiner neueröffneten Galerie in Luzern gezeigt.

Michaël Lucerne's Pinselduktus ist schnell und wild. Klar und unverkennbar sind seine kräftigen Farbkombinationen.